20161110 113316

Vom 07. bis 11. November war unsere 8. Klasse eine Woche lang in das Berufsbildungswerk (BBW) nach Augsburg eingeladen worden. Dort hatten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich drei Berufe auszusuchen, die sie näher kennenlernen wollten. Es war für jeden etwas dabei und alle Schüler konnten interessante Seiten der Arbeitsbereiche kennenlernen. Vor allem die Berufe "Metallbauer/-in" und "Fachlagerist/-in" waren sehr beliebt, aber auch in den Bereichen "Tischler/-in", "Raumaugestaltung" und "Gartenbau" waren viele Schüler im Einsatz.

20161107 111624
Die Schülerinnen durften selbständig Pflaster verlegen.

20161109 111552
Beim Maler und Lackierer kommt es auf Genauigkeit und Sorgfalt an.

20161109 1141440
Auch beim Einpflanzen durften die Schüler fleissig mithelfen.

Neben den Einblicken in die verschiedenen Tätigkeiten erfuhren die Schüler auch, was es bedeutet, täglich ein bisschen früher aufstehen zu müssen, um mit dem Zug zur Arbeit oder zur Ausbildungstelle zu kommen.

Von Seiten der Ausbilder gab es die ganze Woche über sehr viel Lob für die Schüler: Sie waren immer pünktlich und höflich, zeigten Interesse und Arbeitswillen bei ihren Aufgaben und hielten sich an alle vereinbarten Regeln!!

 20161110 110518
Als Metallbauer benötigt man Kraft, aber auch Fingerspitzengefühl.

20161110 113834
Im Lager musste viel sortiert und geordnet werden.

20161109 104419
Vor allem in der Pause war beim Verkauf sehr viel los!

20161110 105314
Ein paar Schülerinnen durften sich sogar eigene Adventskränze binden.

 

Noch ein paar Meinungen der Schüler:
Am besten gefallen hat mir...

"...der Verkauf, weil es toll war, Leute zu bedienen und die Zutaten vorzubereiten."

"...Schreiner, weil wir da viel machen durften."

"...Maler und Lackierer, weil es mega viel Spaß gemacht hat!"

"...Gartenbau mit Zierpflanzen, weil alle Leute sehr nett waren."

"...Schreiner, weil man arbeiten durfte, alle nett waren und alles gepasst hat!"

[drexler]